Der westliche Weg des Schwertes.

Trainingszeiten

Mittwoch, nicht während der Schulferien

20:15 - 21:45 Uhr
Sporthalle Michael-Poeschke-Schule, Erlangen
Samstag

17:00 - 20:00 Uhr
Sporthalle SV Seukendorf


Probetraining

Ein kostenloses Probetraining ist nach Anmeldung jederzeit zu den regulären Trainingszeiten möglich. Mitzubringen sind bequeme Sportkleidung und Sportschuhe, die ausschließlich in Innenräumen getragen werden. Waffen und spezifische Ausrüstungsgegenstände werden im Probetraining von uns gestellt.

anmelden

Wie wir trainieren

Wir betreiben Bloßfechten nach der deutschen Schule, d.h. wir arbeiten mit dem europäischen Langschwert ohne passive Schutzausrüstung.
In den ersten Trainingseinheiten wird auf Sicherheit gebaut. Es geht darum Abstand zu halten, Distanzen zu schätzen und Angst zu überwinden. Ziel ist es, für sich selbst einen effektiven Schutz zu entwickeln.
Unsere Ausrüstung besteht aus bequemer, nicht zu weiter Trainingskleidung mit einem Oberteil, dass die Rangabzeichen an der Schulter trägt. Wir tragen im Training keine Schutzausrüstung, abgesehen von leichten Lederhandschuhen.
Nicht in Watte gepackt lernt man, gute Angst zu nutzen und sich zu fokusieren. Der eigene Schutz entsteht im Laufe des Trainings durch die Vervollkommnung der eigenen Technik. Gleichzeitig zwingt diese Trainingsform zu respektvollem Umgang untereinander, um Verletzungen zu vermeiden.
Dadurch wird das eigene offensive Können geschult, denn treffen kann jeder. Aber in der Hitze des Gefechts nicht zu treffen, erfordert höchste Kontrolle von Waffe und Emotion.

Im Training werden anfangs Übungssschwerter aus Kunststoff verwendet. Diese verzeihen Technikfehler, die bei Stahlklingen zu Materialschäden führen würden und bieten darüber hinaus eine größere Sicherheit. Das Führen einer Stahlklinge im Training muss man sich bei uns verdienen.
Im fortgeschrittenen Stadium kann die Hauptwaffengattung erweitert werden um lange oder kurze Stabwaffen, sowie kurze Klingenwaffen wie Saxe.

Das Training umfasst neben allgemein sportlichen Übungen in der Auf-/Abwärmphase v.a. Techniktraining mit einem Partner nach festgelegten Abläufen. Freie Gefechte führen wir ausschließlich nur dann durch, wenn die Sparringpartner ihre Waffen (und sich selbst!) soweit beherrschen, dass ein kontrollierter und sicherer Ablauf gewährleistet ist. Wir legen im Training grundsätzlich großen Wert auf moderne, sportwissenschaftlich erprobte Methoden, damit das Training und gelehrte Technik effektiv und abwechslungsreich sind.




© 2016, Europäische Kampfkunst Richard Becker.